So geht’s: Schritt für Schritt Anleitung zum Fliesenverlegen

Es gibt verschiedene Arten, wie man Fliesen verlegen kann. Die am häufigsten angewendete Methode ist das Verlegen mit Mörtel. Hier erfahren Sie, wie Sie Schritt für Schritt vorgehen müssen, um erfolgreich Fliesen zu verlegen. Zunächst sollten Sie sich überlegen, in welchem Muster die Fliesen verlegt werden sollen. Die am häufigsten gewählten Muster sind das Rechteck- oder das Fischgrätenmuster. Sobald Sie sich für ein Muster entschieden haben, können Sie mit dem Verlegen der Fliesen beginnen. Auch XXL Fliesen Heidelberg könnten Ihnen gefallen.

1. Schritt: Markieren Sie die Mitte der Wand, an der Sie die Fliese verlegen möchten. Dazu können Sie eine horizontal und vertikal ausgerichtete Linie mit einem Bleistift ziehen. Alternativ können Sie auch eine Wasserwaage verwenden.

2. Schritt: Mischen Sie den Mörtel nach den Angaben des Herstellers an und tragen Sie ihn mit einer Kelle auf die Wand auf. Achten Sie darauf, dass der Mörtel nicht zu dick und nicht zu dünn aufgetragen wird. Der Mörtel sollte etwa fingerdick sein.

3. Schritt: Setzen Sie die erste Fliese in die Ecke des Raumes und drücken Sie sie leicht an die Wand, damit sie Haftung bekommt. Wenn Sie mehrere Fliesen verlegen möchten, sollten Sie immer von der Mitte der Wand ausgehen und nach außen arbeiten.

4. Schritt: Legen Sie weitere Fliesen nebeneinander und achten Sie darauf, dass die Fugen zwischen den einzelnen Fliesen gleichmäßig sind. Wenn nötig, können Sie die Fugen mit einem Fugenkratzer nachjustieren.

5. Schritt: Nachdem alle Fliesen verlegt sind, sollten Sie den Mörtel gründlich trocknen lassen, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren. In der Zwischenzeit können Sie die Fugen mit einem Fugenspachtel ausgleichen und glattstreichen.

6. Schritt: Sobald der Mörtel vollständig getrocknet ist, können Sie mit dem Auftragen des Klebers fortfahren. Tragen Sie den Kleber gleichmäßig auf die Rückseite der Fliese auf und drücken Sie sie anschließend an die Wand. Wiederholen Sie diese Schritte so lange, bis alle Fliese verklebt sind.

7. Schritt: Sobald alle Fliesen verlegt sind, müssen Sie nur noch den Fugenmörtel auftragen und anschließend gründlich reinigen – fertig!

Tipps und Tricks

Wenn Sie Ihre Wohnung renovieren wollen, ist das Verlegen von neuen Fliesen eine gute Möglichkeit, den Raum aufzupeppen. Allerdings ist es nicht so einfach, wie es sich anhört und man sollte einiges beachten. Zuerst müssen Sie überlegen, welche Art von Fliese Sie verwenden wollen. Keramikfliesen sind zum Beispiel sehr robust und eignen sich daher besonders gut für Badezimmer oder Küchen. Glasfliesen hingegen sind eher dekorativ und haben daher in Räumen mit hoher Beanspruchung wie dem Badezimmer weniger Sinn. Nachdem Sie sich für die richtige Fliese entschieden haben, geht es an die Planung des Verlegeprojekts. Dabei müssen Sie unter anderem berücksichtigen, wo die Fugen später liegen sollen und ob Sie evtl. Mosaike verwenden wollen. Anschließend können Sie die Fliese verlegen. Hier ist es empfehlenswert, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, damit das Ergebnis auch gut aussieht und die Fliese richtig verlegt wird. Es ist ganz einfach, selbst Fliesen zu verlegen – wenn man weiß, wie es geht. Dafür muss man sich nur an ein paar einfache Regeln halten. Zuallererst sollte man die richtige Grundierung verwenden. Dann die Fliese an den Ecken und Kanten der Wand mit dem Fugengrund verbinden und schließlich die Fugen mit Fugenfüller ausgleichen. Wenn man diese drei Schritte befolgt, hat man keine Probleme damit, selbst Fliesen zu verlegen.